Montag, 16. November, 19:00 Uhr

Gemeindesaal, Synagogen-Gemeinde Köln KdöR, Synagoge Köln

description here
Valentin Scharff – Foto: privat
description here
Daniela Shemer (Violoncello)
Foto: Chris Kister
description here
Naaman Wagner (Klavier)
Foto: Peter C. Theis
description here
Rabbi Yechiel Brukner
Foto: ZVG
description here
Manfred Osten
Foto: Geert Maciejewski

Eröffnung – Wege zum Aufbruch

Ensemble Else
Podiumsdiskussion zwischen Rabbi Yechiel Brukner und Dr. mult. Manfred Osten

JOACHIM STUTSCHEWSKY: Legend
SERGEI RACHMANINOFF: Zwei Stücke für Violoncello und Klavier op. 2
Prelude
Danse orientale
PAUL BEN-HAIM (1897-1984): Three Songs Without Words
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY: Sonate D-Dur für Violoncello und Klavier op. 58
Allegretto scherzando
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY: Sonate B-Dur für Violoncello und Klavier op. 45
Andante
ROSY WERTHEIM: Sonatine für Violoncello und Klavier
Allegro appassionate
Intermezzo
Finale
OLIVIER GREIF: Sonate für zwei Violoncello “The Battle of Agincourt”
Shtil, di nacht is ojsgesternt
Rondeau de la Belle Dame sans Merci
DIMITRI SHOSTAKOWITSCH: Fünf Stücke für 2 Violinen und Klavier, Bearbeitung für 2 Violoncelli und Klavier
Prelude


Die Anschläge auf eine Synagoge in Halle (Saale) vom November 2019 haben die längst überfällige Diskussion über den neuerdings aufflammenden Antisemitismus neu entfacht. Publizist Manfred Osten Yechiel Brukner, Gemeinderabbiner der Synagogen-Gemeinde Köln, plädieren beide dafür zunehmenden Antisemitismus entschieden, aber auch mit Besonnenheit zu begegnen. Wie der Kampf gegen Antisemitismus und ein gemeinsamer Aufbruch gelingen kann, diskutieren der Publizist und der Rabbiner leidenschaftlich und engagiert. Musikalisch stellt das Ensemble Else Werke von Komponisten aus Österreich, Israel, England und Russland in den Mittelpunkt.

Aktueller YouTube-Videostream


Eröffnungskonzert – Videoaufzeichnung